krebs-schutz-vorsorgeJeder 3. Krebsfall ließe sich vermeiden!

Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht davon aus, dass rund 30 Prozent der Krebserkrankungen durch gesundheitsbewusstes Verhalten wie ausreichend Bewegung, bedachter Umgang mit Alkohol, Verzicht auf Rauchen, gesunde Ernährung, Vermeidung übermäßiger Sonnenbestrahlung etc. verhindert werden könntenMehr dazu in unserem Info-Portal

Krebs-Erkrankung durch frühzeitige und umfassende Vorsorgeuntersuchungen vorbeugen – medizinischen Fortschritt nutzen

Niemals zuvor jedoch war das medizinische Wissen über Krebserkrankungen so groß wie heute. Die Diagnose Krebs bedeutet längst nicht mehr automatisch das TodesurteilKrebs kann heute in vielen Fällen geheilt werden. Voraussetzung sind jedoch frühzeitige, umfassende Vorsorgeuntersuchungen. So kann bei früher Erkennung die Lebenszeit signifikant verlängert werden.


Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) übernimmt „IGeL-Leistungen“ nicht

Die von vielen Medizinern empfohlenen zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen müssen die Patienten allerdings aus eigener Tasche bezahlen. Dies sind u.a.:

HPV-Test: ca. 60 €

Wichtige Zusatzuntersuchung, um das Risiko für Gebärmutterhalskrebs zu beurteilen.

Ultraschall des kleinen Beckens: ca. 50 €

Vorsorgemaßnahme zum Ausschluß von Veränderungen an Gebärmutter und Eierstöcken, die nicht tastbar sind.

Brustkrebsfrüherkennung: ca. 150 €

Ultraschall, Mammographie (GKV leistet erst ab 50)

Auflichtmikroskopie: ca. 60 €

bei Hautkrebs-Vorsorge

Darüber hinaus greifen die Vorsorgeuntersuchungen der GKV oft zu spät (z.B. Haut erst ab dem 35. Lebensjahr, Darm erst ab 50. Lebensjahr)

Die Krebsversicherung der Advigon Versicherung übernimmt u.a. die Kosten für diese wichtigen Vorsorgeuntersuchungen bis zu 400€ in 24 Monaten, und vor allem leistet sie auch deutlich früher!